VW VR-Designer für Innovatives Fahrzeugdesign

Beim Kauf eines Autos ist das Fahrzeugdesign eines der wichtigsten Entscheidungskriterien*. Entsprechend groß ist das Investment der Automobilhersteller in den Designprozess: Vom ersten zeichnerischen Entwurf,
über die Renderings, bis hin zum dreidimensionalen Tonmodell ist es ein langer und kostspieliger Weg.
Doch wie kann man diesen Prozess optimieren? Dieser Frage sind wir zusammen mit VW nachgegangen und haben eine Antwort gefunden: Virtual Reality (VR) soll den Designprozess revolutionieren.
Gemeinsam mit den VW-Experten haben wir einen Prototyp entwickelt, mit dem sich im Designprozess mehrere Arbeitsschritte einsparen lassen.

Die Designer können mit dem VR-Tool dreidimensionale Autos skizzieren, die Formen und den Flow des Fahrzeugs definieren, gestalten und flexibel ändern. Die Erstellung eines Tonmodells ist nicht mehr notwendig, da das Tool einen plastischen Gesamteindruck des erarbeiteten Designs gibt.
Entstanden ist der VR-Designer durch den Einsatz der Creative-Prototyping-Methode. Ein interdisziplinäres Team aus VW- und Exozet-Experten teilte sich über mehrere Monate einen Projektraum und konnte so in einem iterativen Prozess das Produkt sofort testen und das Feedback in die Entwicklung einfließen lassen.

Informationen

Beratung / Konzeption: Exozet Berlin GmbH
Produktion: Exozet Berlin GmbH
Land / Region: Deutschland
Jahr: 2017

Kategorisierung

Branche:
Eingesetztes VR Device: HTC Vive
Interaktion: Interaktiv
Emotionalität: sehr funktional
Immersionsgrad: immersiv
Innovationsgrad: cutting edge
Purpose: Industrie
Distribution: Stationary
Reichweite: 1 - 100 users
Produktionsaufwand: €€€

Kommentare